myLife Garant: Unbekannter Versicherer mit neuen Ideen

Eine Rentenversicherung, bei der ich mir meine Wunsch-Garantie für die nächsten Jahre kaufen kann.

Wenn man über die Rentenversicherung spricht, dann hört man oft von den guten alten Zeiten, in denen es noch hohe garantierte Zinsen gab. Heute bei einem Höchstrechungszins von 1,25% erscheinen die Garantien von vor einigen Jahren äußerst attraktiv. Heute gibt es hohe Zinsen nur in Kombination mit hohem Risiko. Wer auf klassische Garantien verzichtet und sein Geld in Fonds anlegt, darf auf gute Rendite hoffen. Allerdings kann es eben auch passieren, dass bei schlechten Märkten Geld verloren geht. myLife Garant möchte an die alten Zeiten anknüpfen.

myLife Garant garantiert was ich will

Die myLife hat eine interessante Alternative für alle, denen Garantien wichtig sind. Bei dem Tarif myLife Garant kann der Kunde eine höhere Garantie wählen, wenn er sich 3 bzw. 5 Jahre an den Vertrag bindet. Diese Option kann immer wieder neu gewählt werden.

Die Bedingungen der myLife Garant sind, wie bei myLife üblich, in zwei Spalten aufgeteilt. Rechts sind die Bedingungen, links sind die Bedingungen in verständliche Worte gepackt. Das dient der Transparenz und ist auch einigermaßen mutig von dem Unternehmen, da man annehmen muss, dass die linke Spalte für sich schon gewisse Gültigkeit entfalten muss. Der Kunde darf ja mit einigem Recht davon ausgehen, dass alles in dieser Spalte den Inhalt der rechten wiedergibt.

Klassische Rentenversicherung

myLife Garant ist ein klassischer Tarif und das Kapital ist im Sicherungsvermögen des Unternehmens angelegt. Da erscheint es auf den ersten Blick merkwürdig, wenn ein Rentenfaktor garantiert wird. Da das Produkt aber mit der Option Garantie Select arbeitet, ist dieses Vorgehen durchaus sinnvoll. Durch das sich ändernde Garantieversprechen würde sich eine zu Beginn garantierte Rente ebenfalls ständig ändern. Ein unveränderbar garantierter Rentenfaktor ist um einiges transparenter.

Der Rentenfaktor wird zu Beginn ermittelt und ist auf das gesamte Vertragsguthaben inkl. Zuzahlungen garantiert. Bei Rentenbeginn wird die Höhe der Rente mit dem Rentenfaktor nach den dann aktuellen Rechnungsgrundlagen für sofortbeginnende Renten. Die Höhe der Rente ist aber mindestens die, die sich aus dem garantierten Rentenfaktor ergibt. Somit erhält der Kunde die höhere Rente.

Garantie immer neu wählbar

Mit der Option Garantie Select kann der Versicherte während der Vertragslaufzeit immer wieder entscheiden, ob er für die nächsten 3 oder 5 Jahre eine erhöhte Garantie für das Vertragsguthaben vereinbaren möchte. Durch die erhöhte Garantie sinkt logischerweise die mögliche Überschussbeteiligung, weshalb  die Option mit Bedacht zu wählen ist. Wem Garantien allerdings wichtig sind, kann sich so immer wieder Sicherheit einkaufen.

Während der Phasen, in denen eine erhöhte Garantie geleistet wird, sind keine Zuzahlungen möglich. So begrenzt der Versicherer sein Risiko, was durchaus vernünftig ist. Alle Zuzahlungen während der Vertragslaufzeit sind auf 30.000 Euro begrenzt.

Flexible Abrufphase

Die Rente kann ab dem 62. Lebensjahr abgerufen werden und bis zum 75. hinausgeschoben. Eine Teilverrentung und eine Teil- oder vollständige Kapitalisierung sind möglich. Außerdem kann ich eine Rentengarantiezeit oder eine Kapitalrückgewähr im Todesfall vereinbaren.

In der Rentenphase kann dem Vertag einmalig Kapital entnommen werden.

Da der Tarif auf Netto-Basis abgeschlossen wird und keine Kosten für Provision oder Courtage enthält, übersteigt das Vertragsguthaben sehr schnell die eingezahlten Beiträge und eignet sich deswegen im Besondern für Kunden, die erst spät beginnen, sich eine Altersversorgung aufzubauen.

Fazit

Grundsätzlich hängt die Auswahl der passenden Altersversorgung nicht ausschließlich an dem Produkt. Dahinter sollte auch ein Unternehmen stehen, dass es länger gibt als mich und das auch in der Lage ist, mir ein Leben lang eine Rente zu garantieren. Die Zahlen der myLife sind an sich positiv zu werten, allerdings ist das Unternehmen noch sehr jung und wird bisher nur die allerwenigsten Rentenversicherungen in der Leistung haben.

Darauf sollte der Vermittler den Kunden unbedingt hinweisen, damit er entscheiden kann, ob die Vorteile des innovativen Produktes die gefühlte Unsicherheit einer jungen Versicherung aufwiegen oder nicht.

Insgesamt ist das Produkt eine interessante Alternative für alle, denen Sicherheit in Form von Garantien wichtig ist, die aber auch in kurzer Zeit eine gute Rendite erzielen möchten. Das ist durch den Netto-Tarif der myLife durchaus im Bereich des Möglichen.

Written by Philip Wenzel

Philip Wenzel ist Fachwirt für Versicherungen und Finanzen (IHK) und betreut bei der freche versicherungsmakler GmbH & Co. KG die biometrischen Risiken. Mit über 200 Artikeln, mehreren Dossiers und seinem „Leitfaden für den Vertrieb von Berufsunfähigkeitsversicherungen“ hat er sich in der Branche den Ruf eines gewissenhaften Bedingungslesers, und auch –verstehers, erarbeitet. Als gelernter Historiker ist er immun gegen Langeweile, was wahrscheinlich der Grund ist dafür, dass er all die AVB und Urteile ohne Schaden lesen kann. In seinen Vorträgen referiert er stark aus der Praxis, bricht mit eingefahrenen Denkweisen und hilft, eine Brücke zum Kunden zu bauen. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Kemnath in der Oberpfalz.

Website: https://www.freche-versichert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

freche versicherungsmakler GmbH & Co. KG hat 4,85 von 5 Sternen | 404 Bewertungen auf ProvenExpert.com