Private Krankenvollversicherung (PKV)

Diskussionen über die private Krankenvollversicherung drehen sich meistens um die hohen Beiträge. Ob das nun zu hoch ist, hängt auch von der Leistung ab. Aber klar ist, die PKV muss ich mir leisten können.

Bei Singles könnte es zwar auch zu einer Beitragsersparnis kommen, aber egal.

Wichtig ist, dass der Beitrag fair kalkuliert ist. Oft locken die Anbieter mit niedrigen Preisen, aber erhöhen dann im Alter. Das ist nicht fair. Deshalb achten wir darauf, dass die private Krankenvollversicherung ausreichend Rückstellungen bildet. Denn gerade im Alter hab ich weniger Geld. Normalerweise.

Ein ganz guter Indikator für einen stabilen Beitrag ist das Alter des Kollektivs und die Größe. Wenn ich schon viele alte Menschen versichert habe und die Beiträge bleiben stabil, ist alles gut. Ist ein Tarif aber noch jung, sind auch alle Versicherten jung. Es gibt kaum Leistungsfälle. In dem Fall können wir auch nicht einschätzen, was passieren wird, wenn der Bestand alt wird und die ersten hohen Rechnungen eingereicht werden.

Die Vorteile liegen ebenso auf der Hand. Der bekannteste Vorteil ist sicherlich, dass ich auf Termine nicht so lange warten muss. Das ist zwar auch nicht fair, aber so ist das halt. Wenn ich also nen Ausschlag habe oder der Rücken weh tut, dann kann ich noch am gleichen Tag mit einem Termin beim Spezialisten rechnen. Das ist schon mal was.

Aber auch die Qualität der Behandlung ist eine andere. Welche Behandlung sinnvoll ist und welche nicht, möchte ich natürlich selbst entscheiden. Und wenn ich mich von einem Medizinmann oder einer Kräuterhexe behandeln lassen möchte, dann sollte das meine Krankenkasse auch zahlen. Da gibt es logischerweise auch Grenzen… Heilpraktiker sind ok, der Medizinmann oder die Kräuterhexe nur, wenn sie nach dem Hufelandverzeichnis abrechnen 😉

Unterm Strich hilft mir die private Krankenvollversicherung, selbst bestimmen zu können, wie ich für meine Gesundheit sorgen will. Aber es ist auch klar, dass ich mir dieses Recht ein Leben lang leisten können muss. Sonst ergibt es keinen Sinn. Wer z.B. ein Geschäft eröffnet, sollte zunächst in der Gesetzlichen bleiben. Erst wenn der Laden stabil läuft, kann ich über eine private Absicherung nachdenken. Kontaktiert uns einfach 🙂

 

freche versicherungsmakler GmbH & Co. KG hat 4,85 von 5 Sternen | 392 Bewertungen auf ProvenExpert.com