Gibt es die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung?

Top-Tarif und top bewertet, aber trotzdem passt er nicht zu mir. Die Absicherung der Arbeitskraft hat mit meinem Beruf zu tun. Deswegen ist die Qualität der Versicherung immer individuell zu bewerten.

Sicherlich wird jede Mutter und jeder Vater sofort bestätigen, dass ihre Kinder die besten der Welt sind. Wenn die Kinder gerade zwischen 13-16 Jahre alt sind, schwankt das vielleicht. Aber so im Großen und Ganzen dürfte da jeder zustimmen. Niemand käme auf die Idee, einen Vergleich zu erstellen, welches Kind tatsächlich das beste der Welt ist. Bei beinahe allen anderen Dingen (auch der BUV) und auch Menschen werden aber regelmäßig solche Listen veröffentlicht, die dann einen Sieger küren.

Nach objektiven Kriterien geht das auch, sofern ich nur ein Kriterium herauspicke. Es lässt sich z.B. recht nachvollziehbar herausfinden, wer der schnellste und wer der größte Mann der Welt ist. Möchte ich aber wissen, wer der schnellste und größte Mann ist, muss ich festlegen, wie ich die Schnelligkeit gewichte und wie ich die Größe gewichte.

Lassen sich Berufsunfähigkeits-Versicherungen bewerten?

Bei der Berufsunfähigkeits-Versicherung ist das ebenso. Es lassen sich hervorragend Listen erstellen, die verschiedene Punkte für wichtig erachten und nach diesen dann die einzelnen Tarife bewerten.

Ich könnte jetzt mal in Zweifel ziehen, wie sinnvoll es ist, einzelne Punkte stärker zu gewichten als andere und auch auf die gleiche Weise für falsch erachten, alle Punkte gleich stark zu werten. Aber das ist ganz egal.

Selbst wenn die Qualität von Berufsunfähigkeits-Versicherungen sich objektiv und nachvollziehbar vergleichen ließe, dann haben wir nur eine starre Bewertung der Produktqualität.

Die Berufsunfähigkeits-Versicherung ist nur individuell zu bewerten!

Wir brauchen aber eine bewegliche Bewertung, die sich an meinen Bedarf und mein Bedürfnis anpassen kann.

Denn vielleicht sind sehr wichtige Punkte für mich egal. Nehmen wir als Beispiel die sogenannte Umorganisation von Selbständigen. Eine sehr, sehr wichtige Klausel, weil sie dem Versicherer erlaubt zu prüfen, ob der Versicherte nicht doch weiter arbeiten kann, wenn er seinen Betrieb entsprechend umorganisiert. Diese Umorganisation muss aber wirtschaftlich sinnvoll sein und dem Selbständigen auch weiterhin ein sinnvolles Tätigkeitsgebiet lassen. Bei einem großen Handwerksbetrieb kann das schon mal möglich sein.

Für einen Allgemeinarzt ist diese Klausel schon viel weniger wichtig. Seine Tätigkeit kann nur durch einen anderen Arzt ersetzt werden. Das wäre ziemlich teuer. Und außerdem stellt sich die Frage, was der Allgemeinarzt dann noch sinnvoll tun soll.

Wieder andere Klauseln werden in Test als wichtig erachten, sind es aber generell nicht.

Unterm Strich schafft es nur ein kompetenter Vermittler meinen Bedarf zu erkennen und meine Bedürfnisse bei der Auswahl der Berufsunfähigkeits-Versicherung zu berücksichtigen. So findet er für mich den besten Tarif. Da ist es dann auch völlig egal, ob dieser irgendwo auf Platz 1 steht. Er muss zu mir am besten passen!

 

Written by Philip Wenzel

Philip Wenzel ist Fachwirt für Versicherungen und Finanzen (IHK) und betreut bei der freche versicherungsmakler GmbH & Co. KG die biometrischen Risiken. Mit über 150 Artikeln, mehreren Dossiers und seinem „Leitfaden für den Vertrieb von Berufsunfähigkeitsversicherungen“ hat er sich in der Branche den Ruf eines gewissenhaften Bedingungslesers, und auch –verstehers, erarbeitet. Als gelernter Historiker ist er immun gegen Langeweile, was wahrscheinlich der Grund ist dafür, dass er all die AVB und Urteile ohne Schaden lesen kann. In seinen Vorträgen referiert er stark aus der Praxis, bricht mit eingefahrenen Denkweisen und hilft, eine Brücke zum Kunden zu bauen. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Kemnath in der Oberpfalz.

Website: http://freche-versichert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.